06.06.2011 – Formüberprüfung und noch 47 Tage bis Frankfurt

Eingetragen bei: 2011 IRONMAN Frankfurt | 0

Die letzen vier Wochen verliefen so, wie ich es mir vorgenommen hatte. Nicht ganz so viel trainieren wie im April, lieber mal einen Tag mehr kompensieren. Und trotzdem stimmt die Form, wie der Duathlon (5/30/5km) in Waren am 15. Mai bestätigte. Trotz heftigem Sturm, Hagel und Regen auf der Radstrecke erkämpfte ich mir eine für mich magische Traumzeit von 01:29:23. Das Schwimmtraining habe ich etwas intensiviert, da hier, wie schon oft erwähnt, meine größten Reserven liegen. Unser kleines Radgiganten-Einzelzeitfahren war dieses Jahr auch ein voller Erfolg. 19 Teilnehmer, unsere Frauen kümmerten sich um die Zeitnahme und Verpflegung. Das Highlight jedoch war unsere Radgiganten-Herrentagstour ins Fichtelgebirge (02- bis 04. Juni), um mit dem Mountenbike die Touren rund um den “Mount Fichtel” abzuradeln. Mit neun Radgiganten ging ins K1 Sporthotel direkt am Fuß des Berges. Kann ich wirklich nur jeden mal empfehlen. Es gibt kein besseres Sporthotel für Mountenbiker. An drei Tagen wurden dann ca. 115km Strecke zurückgelegt mit ca. 4.500 Höhenmetern. Es war für mich noch mal ein schönes Trainingslager für die Beine. Nur einen Tag später stand der Vierlanden-Triathlon (1,5/40/10km) in Hamburg au dem Plan. Noch mächtig müde den 3 Tagen am Fichtelberg, hätte ich fast den Wettkampf sausen lassen, aber da kein weiterer Triathlon bis Frankfurt auf meinem Plan steht, musste ich mich jetzt dadurch quälen. Bei gut 30° Luft ging es für mich das erste mal dieses Jahr ins Freiwasser. Mit einer Zielzeit von 02:24:17 (Platz 27 gesamt und Platz 4 AK) blieb ich sogar noch fast 6 Minuten unter meiner persönlichen Vorgabe. Nur noch 47 Tage bis zum IRONMAN. Das hört sich schon verdammt wenig an. Ich muss unbedingt noch schwimmen, schwimmen, schwimmen!