20 Tage bis zum IRONMAN 70.3

Eingetragen bei: 2013 IRONMAN 70.3 | 0

Nach einem trainingsreichen Monat Juli hat im August noch mal ein Wettkampfmonat begonnen, der seinen Höhepunkt am 1. September mit dem IRONMAN 70.3 in Österreich findet. Anfang August fand der Lewitztriathlon bei mir in Dreenkrögen statt. Der liebevoll organisierte Triathlon von Team FaGo lockte mehr als 70 Sportler an den schönen Baggersee. Mit der schnellsten Radzeit und drittschnellsten Laufzeit des Tages sicherte ich mich am Ende einen hervorragenden zweiten Platz.
Nur eine Woche später ging es zum Funtriathlon über die olympische Distanz nach Güstrow. Die Schwimmstrecke absolvierte ich mal wieder umringt von den Brustschwimmern in 29:13 Minuten und stieg als 40 von insgesamt 93 Startern aufs Triathlonrad. Auf der Radstrecke, die wirklich nicht einfach zu fahren ist, konnte man sich so richtig auskotzen. Der wellige Kurs machte einen gleichmäßigen runden Tritt unmöglich. Viele Gänge schalten und kräftigen Druck auf die Pedalen ließen die Beine brodeln. Als 12. ging es dann für mich auf die abschließenden 10

2013-tri-gu

Kilometer zum Laufen. Ich musste mich extrem quälen, da mir in der Magengegend richtig komisch wurde. Ich konnte an den Verpflegungspunkten auch kein Wasser oder Cola zu mir nehmen. Der Körper verweigerte den Schluckreiz. Vielmehr musste ich mich zusammenreißen mich nicht übergeben zu müssen. Alles an Wasser was ich zu fassen bekam ging zur Kühlung über den Kopf.
Dennoch ging es noch mal einige Plätze nach vorne und am Ende reichte es für einen hervorragenden 8. Platz (Altersklasse 3.). Der Güstrower Funtriathlon war dieses Jahr auch gleichzeitig Austragungsort der Landesmeisterschaften bei dem ich in der Endabrechnung in meiner Altersklasse den 2. Platz belegte.
Kommende Woche geht es zu meinen Triathlon-Freunden nach Stove, die ihren ersten Sprinttriathlon veranstalten. Darauf noch mal nach Sternberg und dann kann der IRONMAN „Zell am See“ kommen.