Sieg beim Parchimer Triathlon

Eingetragen bei: 2017 in der Kürze ... | 0

„Du kriegst was du gibst, wenn du tust was du liebst“

Und ich habe beim Parchimer Triathlon wirklich alles gegeben und nach 2014 (Platz 3), 2016 (Platz 2) hat es 2017 wirklich für den Sieg gereicht. Das Schwimmen über die ca. 600 Meter lief für mich recht gut. Ich hatte knappe 90 Sekunden Rückstand auf die Führenden. Auf der Radstrecke musste ich dann schon richtig Gas geben, um den Rückstand zu verkürzen, aber auch um die Jungs, die hinter mir lagen, nicht näher herankommen zu lassen. Denn mit Thomas Geyer, Brun Keller und Ralf Bick hatte ich weitere schnelle Biker im Nacken, die zum Abschluss auch noch einen schnellen Laufpart hinlegen können. Nach dem Rad waren es dann nur noch 40 Sekunden auf Platz 1 und 2. Obwohl ich beim Rad richtig viel investiert hatte, ging es unter den anfeuerungsrufen der vielen Zuschauer flink aus der Wechselzone rund um den Wockersee. Meine Beine fühlten sich gut an und so schob ich mich schnell an Platz 2 vor. Ca. 1,5 km vor dem Ziel war der Führende in Sichtweite. Ich kämpfte mich immer näher ran und auf der Zielgeraden zündete die Raikete seinen Endspurtturbo 🏃‍♂️💨. Was für ein Finish!!! Auf den letzten 10 Metern schob ich mich vorbei und konnte den 9. Parchimer Triathlon vom SUPER Veranstalter Birger Nickel für mich entscheiden. Fix und alle aber überglücklich.