Q1 2019

Eingetragen bei: 2019 Triathlon 100 | 0

Die ersten drei Monate meines Sportjahres 2019 verliefen eigentlich voll nach Plan. In 124 Trainingsstunden wurden investiert, wobei ich die meisten Trainingsstunden Indoor absolviert habe. Zwiften, Laufband und das Spinningrad standen dabei im Mittelpunkt. Nachdem ich von November bis Januar schon fast zwiftsüchtig geworden war, habe ich doch noch den Absprung geschafft und konnte mich wieder auf andere Sportarten konzentrieren. Gerade läuferisch lief es im Februar und März richtig gut und ich habe das Gefühl, dass ich zum letzten Jahr hier noch mal zulegen konnte. In 2019 stehen da auch bereits 501 Laufkilometer auf der Habenseite. Natürlich ging es ebenfalls wieder einige Male in die Schwimmhalle. Schlappe 19,5 km stehen hier zu Buche. Das sind 25 km weniger wie zum gleichen Zeitpunkt 2018. Trotzdem konnte ich im März schon über die Distanz von 400m und 1500m eine persönliche Bestzeit aufstellen. Es geht also hier auch mit dem Minimalprinzip. Die kommenden 20 Tage wird noch mal kräftig geklotzt, damit anschließend die Beine im Urlaub auch mal hochgelegt werden können. Auch der Frühling stellt sich langsam wieder ein, so dass mein Rennrad schon ungeduldig auf weitere Ausfahrten wartet. Zu einer kleinen Eisrunde hat es schon mal gereicht.